Menu
Menü
X

Lukas Euler neuer Organist in Paulus

Lukas Euler

Die Paulusgemeinde hat einen neuen Kantor: Lukas Euler tritt am 1. November die Nachfolge von Wolfgang Kleber an. Zum ersten Mal wird er am 6. November um 10 Uhr den Gottesdienst der Paulusgemeinde mitgestalten, dann begrüßt ihn Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein in der Gemeinde.

Neuer Kantor an der Pauluskirche
Lukas Euler folgt auf Wolfgang Kleber an der Schuke-Orgel
 
An der Orgel der Pauluskirche gibt es einen fast nahtlosen Wechsel: Zum 1. November fängt Lukas Euler hier als neuer Kantor an. Am 16. Oktober war sein Vorgänger Wolfgang Kleber nach 37 Jahren in der Paulusgemeinde verabschiedet worden. Lukas Euler war zuvor Assistenzorganist an der Leipziger Thomaskirche. „Im öffentlichen Vorspiel überzeugte er mit seinem brillanten Orgelspiel und durch ein vielseitiges Programm, das er im Literaturspiel zu Gehör brachte“, sagt Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein zur Wahl.

Der neue Kantor ist 26 Jahre alt und kommt aus der Pfalz, geboren wurde er in Neustadt an der Weinstraße und aufgewachsen ist er in Haßloch. Nach dem Abitur absolvierte er das Studium der Kirchenmusik in Leipzig. Nach drei Jahren als Assistent an der dortigen Thomaskirche tritt er in Darmstadt nun eine A-Kirchenmusikerstelle an. Erstmals wird Euler am Sonntag, 6. November, im Gottesdienst um 10 Uhr an der Schuke-Orgel in der Pauluskirche, Niebergallweg 20, zu hören sein. Dann wird ihn Pfarrerin Dr. Sauerwein in der Gemeinde begrüßen. Diese hatte sich bei den öffentlichen Vorspielen der Bewerberinnen und Bewerber am 11. Oktober rege beteiligt.

In die Planung des Ökumenischen Orgelwinters ist Lukas Euler bereits einbezogen. Hier wird er am 21. Januar in St. Ludwig und am 27. Februar 2023 gemeinsam mit einer Cellistin in der Pauluskirche spielen. In sein Amt eingeführt wird er am 7. Mai 2023, am Sonntag Kantate. Bis dahin will er mit dem Pauluschor auch eigens eine Kantate einstudieren. Bereits an seinem ersten Arbeitstag am 1. November übernimmt er die Chorprobe.

„Die Nachfolge von Wolfgang Kleber an der Pauluskirche antreten zu dürfen, ist mir eine große Ehre“, sagt Lukas Euler. Er habe sich schon mit ihm ausgetauscht, „an eine so verdienstreiche kirchenmusikalische Arbeit anknüpfen zu dürfen, ist ein großes Privileg und zugleich eine große Verantwortung“, so der junge Kantor. Kirchenmusiker zu sein bedeute für ihn, „Menschen jeden Alters mit und durch Musik zu verbinden und Glaube mit den Mitteln der Musik spürbar und erfahrbar zu machen“, sagt er. Eine vielfältige Kirchenmusik mit unterschiedlichen Angeboten liege ihm ebenso am Herzen wie die musikalische Nachwuchsarbeit.

In seiner Freizeit ist Lukas Euler gern in der Natur unterwegs, sowohl auf dem Fahrrad als auch zu Fuß auf Wandertouren, wie er sagt. Zurzeit ist er noch auf der Suche nach einer kleinen Wohnung möglichst im Paulusviertel. „Die Paulusgemeinde freut sich sehr auf dieses neue, spannende Kapitel und die Zusammenarbeit mit Lukas Euler“, so Pfarrerin Dr. Ruth Sauerwein.




top