Menu
Menü
X

Abendmusik mit Liedern und Ensembles

Am Samstag, dem 26. Mai, findet in der Thomasgemeinde um 17 Uhr ein Konzert mit Schülerinnen und Schüler der Musikschule Gotha statt. Die jungen Musiker und Musikerinnen, von denen einige Preisträger bei „Jugend musiziert“ und anderen Musikwettbewerben sind, werden neben Solo-Darbietungen vor allem auch Duette und Ensembles präsentieren.

Das Konzert wird einen großen geistlichen Schwerpunkt mit bekannten Werken von Bach und Mendelssohn-Bartholdy haben. Aber auch der weltliche Teil mit schwungvollen Opern- und Operettenarien wird dabei nicht zu kurz kommen.

Über drei der bei dem Konzert auftretenden Sänger und Sängerinnen schrieb die Thüringische Landeszeitung in ihrem Artikel "Erfolge für Musikschüler" am 11. November 2017: "Beim Gesangswettbewerb in Ueckermünde behaupteten sich Sarah Kotterba, Elisa Jarosch und Paul Rosch mit einem sehr guten Ergebnis gegen 98 internationale Sänger in der ersten Auswahlrunde."

Die drei SängerInnen hatten vom 20. bis 24. Oktober am Giulio Perotti Gesangswettbewerb in Ueckermünde teilgenommen. Bei dem internationalen Wettbewerb wurden 98 Sänger zugelassen. In diesem, auch durch asiatische und osteuropäische Sänger stark besetzten Feld konnten alle drei Sänger der Kreismusikschule „Louis Spohr“ eine imponierende Leistung erbringen.

So kam der Juror aus Mailand explizit auf Sarah Kotterba zu und lobte ihren natürlichen und erfrischenden Vortrag. Ein Beobachter der Musikhochschule in Weimar rief Paul Rosch wenige Tage nach dem Wettbewerb an und lud ihn zu einem Eignungstest nach Weimar ein. Elisa Jarosch überraschte die Jury mit einem in Sängerkreisen ungewöhnlich bewegten bis tänzerischen Vortrag.

Für ihren Lehrer, Matthias Friedel, ist der größte Erfolg aber, dass im Bewusstsein der Schüler, auch unterstützt durch die im Wettbewerb gewonnenen Vergleichsmaßstäbe, eine Leistungsbereitschaft gewachsen ist, die unbedingt mehr will und höhere Ziele anstrebt.

Die Phase der intensiven Arbeit hat bei den drei Sängern ein Klima der gegenseitigen Akzeptanz und Toleranz geschaffen. Es war die Geburtsstunde eines neuen Ensembles, das am 26. Mai in der Thomasgemeinde zu hören sein wird.


top